• Startseite
  • Web 2.0
  • studiVZ ist führend bei der aktiven Social Network-Nutzung, verliert jedoch Anwender

studiVZ ist führend bei der aktiven Social Network-Nutzung, verliert jedoch Anwender

Die Bedeutung von Social Networks ist auch im Jahr 2008 weiterhin gestiegen. 28% aller Internet-Nutzer bewegen sich inzwischen regelmäßig in studiVZ, Facebook, XING und Co (»wöchentliche Nutzer von Social Networks«). In den letzten Wochen haben sowohl das Business-Angebot LinkedIn als auch das private Network Bebo deutsche Versionen gelauncht und wollen damit auf dem deutschen Markt für Bewegung sorgen.

Am beliebtesten ist nach wie vor studiVZ. Über ein Viertel der regelmäßigen Social Network-Anwender nutzt studiVZ wöchentlich und häufiger. Auf Platz zwei befindet sich das Business-Netzwerk XING (21%), gefolgt vom Newcomer des Jahres 2008, Wer-kennt-wen.de (15%).

Aktive Nutzung von Social Networks im Vergleich

studiVZ steht zwar noch immer an oberster Stelle, hat aber erstmals einen Rückgang bei der wöchentlichen Nutzung zu verzeichnen. Dies ist jedoch teilweise auch auf den Zuwachs beim hauseigenen Ableger meinVZ zurück zu führen (11,7% gegenüber 4,8% im Frühjahr 2008). Im Gegensatz zu den sinkenden studiVZ-Werten ist vor allem das Wachstum von Wer-kennt-wen.de und Facebook (6,2 bzw. 3,6 Prozentpunkte) auffällig, die kontinuierlich an Reichweite gewinnen.

Aktive Nutzung von Social Networks im Zeitvergleich

schülerVZ erreicht im W3B-Ranking nur einen der unteren Plätze. Im Rahmen der W3B-Erhebungen kann ein Großteil der schülerVZ-Nutzer nicht erreicht werden (zum Beispiel Internet-Nutzer unter 14 Jahren).

Facebook, MySpace, Networking, Social Networks, studiVZ, Web 2.0, Wer-kennt-wen?, XING

Comment

Kommentare sind geschlossen.

© 1995-2019 Fittkau & Maaß Consulting GmbH, Internet Consulting and Research Services, Impressum