Schönheit per Mausklick – großes Potential für Kosmetik im Internet

Fast ebenso selbstverständlich wie in den Regalen der Drogerie- und Supermärkte sind sie inzwischen auch im Internet präsent: Die bekannten Körperpflege- und Kosmetikmarken Dove, Nivea, Schwarzkopf & Co.

Das Interesse für Web Sites aus der Kosmetikbranche ist groß: 38% der deutschen Internet-Nutzer besuchen Web Sites zum Thema Schönheit und Kosmetik. Beachtlich ist dabei vor allem der hohe Nutzungsanteil unter den weiblichen Internet-Anwenderinnen. Insgesamt fast 60% der internet-nutzenden Frauen besuchen zumindest gelegentlich Kosmetik-Web Sites im Internet. 13% tun dies sogar regelmäßig.

W3B28 Kosmetik Potential

Drogeriemarkt oder Online-Shop? Kosmetik-Einkauf via Internet
Auch für den Online-Verkauf von Kosmetik-Produkten decken die W3B-Studienergebnisse einen Bedarf auf. Jede dritte Internet-Nutzerin ist am Online-Einkauf von Kosmetikprodukten interessiert. Die meisten Nutzerinnen (28%) haben ihre Kaufpläne sogar schon in die Tat umgesetzt und Kosmetik-Produkte via Internet bestellt. Besonders attraktiv für den Online-Einkauf erscheinen den Nutzerinnen dabei Produkte zur Haut-, Haar- und Gesichtspflege sowie Düfte bzw. Parfums. Zwar wird der regelmäßige Bedarf an Kosmetikprodukten von den meisten weiterhin im stationären Einzelhandel gedeckt. Doch die Ergebnisse der W3B-Studien deuten hier auf eine wachsende Bedeutung des Internet hin.

W3B28 Kosmetik Kaufwunsch

Web 2.0 auf Kosmetik-Web Sites? Nein danke.
Wie sieht eine Kosmetik-Web Site aus, die die hohen Anforderungen der Nutzer erfüllt? Besonderen Wert wird ganz einfach auf ausführliche Informationen über die Produkte gelegt: Für jeweils mehr als die Hälfte der Nutzerinnen sind detaillierte Preis- und Produktinformationen sehr wichtig, ebenso Ergebnisse von Produkttests. 46% interessieren sich für Informationen zu Produktinhaltsstoffen. Zudem können sich Kosmetikmarken-Web Sites durch interaktive Services und animierte Darstellungsformen profilieren, z. B. in Form von Online-Ratgebern zu Körper-, Haut- und Haarpflege sowie Tipps und Tricks zu Schönheit, Schminken und Frisuren.

W3B28 Kosmetik Anforderung

Gleichzeitig zeigen die W3B-Studienergebnisse, worauf die Besucherinnen von Kosmetik-Web Sites gern verzichten können. Zwar steht in letzter Zeit bei vielen Web Site-Verantwortlichen der Einsatz von Web 2.0-Elementen ganz stark im Fokus. Features wie Networks, Communities, Foren und Weblogs, die auf die Vernetzung der Web Site-Besucher untereinander abzielen, sind dabei sehr beliebt. Doch die W3B-Studie weist darauf hin, dass diese Anwendungen im Kosmetikbereich aus Nutzersicht nur eine untergeordnete Bedeutung haben. Sie erscheinen im Ranking der Anforderungsfaktoren weit unten auf der Liste. Einem Großteil der Web Site-Besucherinnen sind Web 2.0-Features schlichtweg egal – zumindest im Umfeld von Kosmetik-Web Sites.

Beauty, Frauen, Kosmetik, Schönheit, Web 2.0

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

© 1995-2020 Fittkau & Maaß Consulting GmbH, Internet Consulting & Research Services, Impressum