Live-Shopping – der neue Einkaufstrend im Internet?

Ein neuer E-Commerce Trend-schwappt aus den USA nach Europa: »Live-Shopping«. Angebote wie guut.de, Preisbock oder iBood bieten zeitlich begrenzt ein einziges Produkt an, das oftmals weit unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers liegt. Meist bleiben nur 24 Stunden, in denen zugeschlagen werden muss – danach wird schon ein neues Produkt zum Schnäppchenpreis angeboten. Ist Live-Shopping der neue Einkaufstrend? Machen guut.de, Preisbock, iBood und Co. Auktionsplattformen wie eBay ernsthafte Konkurrenz bei der Jagd nach dem größten Online-Schnäppchen? In der aktuellen W3B-Studie haben wir die Internet-Nutzer befragt, ob sie Live-Shopping kennen und bei diesen Angeboten schon einmal eingekauft haben.

W3B27 Live-Shopping, Bekanntheit und Nutzung

Das Ergebnis ist eindeutig: 4,2% der deutschsprachigen Internet-Nutzer haben bereits beim Live-Shopping eingekauft, nur 16% davon hat der Einkauf so enttäuscht, dass sie auf den neuen Einkaufstrend in Zukunft nicht mehr zurückgreifen wollen. Dennoch ist die Bekanntheit von Live-Shopping noch gering: Nicht einmal jeder vierte deutschsprachige Internet-Nutzer hat von guut.de, Preisbock, iBood und Co. schon einmal etwas gehört. Vom großen Trend kann also noch keine neue Rede sein, ob sich Live-Shopping bei uns durchsetzen wird, bleibt vorerst noch abzuwarten.

Bekanntheit, E-Commerce, Live-Shopping, Nutzung

© 1995-2020 Fittkau & Maaß Consulting GmbH, Internet Consulting & Research Services, Impressum