Facebook wächst und wächst und wächst

Eine deutsche Ministerin rät von der Nutzung ab, die Verbraucherschützer fordern einen Boykott – aber die Mitglieder lieben Facebook und täglich werden es mehr.
Der virtuelle Börsenwert von Facebook wird mittlerweile auf 50 Milliarden Dollar (50.000.000.000) taxiert, die Zahl der Mitglieder ist in sechs Monaten um weitere 100 Millionen auf 600 Millionen angewachsen. Facebook hat etwas Magisches, was jeden Nutzer über Warnungen oder Kritik hinwegsehen lässt – und die werbetreibenden Unternehmen anlockt.

Die Ergebnisse der W3B-Studie dokumentieren das ungebrochene Wachstum bei den regelmäßigen (wöchentlichen) Networkern bei Facebook: 64,4 %! XING, das nun das mit 18,4 % Nutzungsanteil zweitgrößte Netzwerk, kann sich mit der Positionierung auf berufliche Kontakte derzeit noch glücklich schätzen. Alle anderen Social Networks scheinen Nutzer an facebook zu verlieren.

Über 40 % aller Internet-Nutzer sind bei Facebook

Facebook ist das dominante deutschsprachige Social Network, die StudiVZ-Gruppe ist mit 32,7 % vor XING der zweitgrößte Anbieter. Linkedin, ein Mitbewerber von XING, wächst weiterhin langsam.

Insgesamt steigt die Anzahl der Nutzer von Social Networks wieder an. Nach einer Stagnation vor einem Jahr beobachten wir nun auch eine leichte Steigerung der Nutzung: die mindestens einmal wöchentliche Nutzung steigt um 3,9 % auf 39,2 %.

Und was wurde eigentlich aus Google Me? Facebook-Killer und dann doch nicht? Gerüchten nach sei die Entwicklung nicht vor dem Frühjahr 2011 reif – wir bleiben gespannt!

Der W3B-Report »Nutzer von Social Networks: Zielgruppen für Marketing und Vertrieb« mit weiteren Auswertungen ist im Februar 2011 erschienen.